Hintergrund
hamel - Kompetenz für Ihre Gesundheit

Propriozeptive/ Sensomotorische Einlagen

Propriozeptive bzw. Sensomotorische Einlagen sind stimulierende Aktiveinlagen, welche die Biomechanik und die Haltung des gesamten Körpers unterstützen und verbessern können.
Verschiedene Muskeln oder Muskelgruppen können durch gezielte Reize und sensorische Impulse während des Laufens verändert werden. Dies geschieht durch spezielle Polster (Pelotten) auf den Einlagen, die durch Druck aktiviert werden.
Mit diesen Einlagen können Sie unter anderem auch Ihre feinmotorische Koordination und Ihr gesamtes Gleichgewicht verbessern.
Ebenso ist eine gezielte Versorgung mit propriozeptiven oder sensomotorischen Einlagen bei Kindern mit ADHS (=Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) von Vorteil. Aufgrund mangelnder Reize in körperlicher und auch geistiger Hinsicht sind Kinder mit ADHS viel aktiver. Über die propriozeptiven oder sensomotorischen Einlagen können die Fußsohlen stimuliert und die Reize erhöht werden, um somit die Kinder etwas ruhiger zu stimmen, damit sie sich leichter konzentrieren können.

Propriozeptive / sensomotorische Einlagen sind bei folgenden Indikationen sinnvoll:

  • Muskuläre Dysbalance
  • Wirbelsäulenfehlhaltung
  • Zehenfehlstellungen
  • chronische Rückenschmerzen
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Lähmungen/Spasik
  • Probleme bei Fersensporn

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten der Versorgung von propriozeptiven / sensomotorischen Einlagen. Hier ist lediglich von Erwachsenen (ab 18 Jahren) die gesetzliche Zuzahlung von 10,00 € zu leisten. Für Kinder sind diese Einlagen bei Übernahme der Krankenkasse kostenfrei.
In allen Fällen fordern wir jedoch vor der Fertigung mit dem Rezept eine Genehmigung bei entsprechender Krankenkasse an.